Die Fähigkeiten der Partikelkanone

- Die Partikelkanone hat Kontrolle über einen Satelliten im Orbit,
der als drittes Auge und als Zielvorrichtung für die Waffe fungiert.

- Sie besteht außen aus einer widerstandsfähigen Metall-Legierung,
innen befinden sich eine organische Membran und eine schwarze,
blutähnliche Flüssigkeit,in der sich Nanobots befinden.
So ist sie in der Lage sich ähnlich wie Lebewesen selber zu heilen.
Bei großen und stark aufgerissenen Verletzungen versagt
diese Fähigkeit jedoch.

- Sie besitzt keine Gliedmaßen und kann daher auch nicht laufen,
springen oder fliegen. Ortswechsel sind für sie mit großen
Schwierigkeiten verbunden.

- Sie kann die leisesten Schwingungen spüren,desweiteren hat
sie ein überdurchschnittlich gutes Gehör. Ihre Stimme ist keineswegs
monoton, sondern klingt wie die einer jungen Frau.

- Sie verfügt über ein Bewußtsein, einen freien Willen und ist auch
in der Lage Gefühle und Emotionen zu entwickeln. Die Intelligenzhöhe
ist nur schwer feststellbar, da sie sich meist wie ein Kind verhält und
sich von Instinkten und Gefühlen leiten lässt. Anderseits ist sie sehr
lernfähig und hat ein sehr gutes Gedächtnis. Und sie ist extrem nachtragend.

- Sie beherrscht Telepathie

- Sie kann keine Magie anwenden

- Diplomatie ist nicht gerade ihre Stärke


- Die Partikelkanone verfügt nur über eine einzige, aber sehr gefährliche
Angriffstechnik, den Partikelstrahl. Nach einer Ladezeit von vier
Minuten wird eine pilzförmige Abschußvorrichtung ausgefahren,
die immer nach oben zeigt. Man kann also nicht erkennen wohin
sie zielt Augenzwinkern
Nach dem Abfeuern schießt der blauweiße,grelle Strahl in den
Himmel, trifft an der gewünschten Stelle wieder auf und kann dann
in jede Richtung bewegt werden, wo er eine schwarze Spur
hinterläßt. Alles was mit ihm in Kontakt kommt, geht sofort in Flammen auf.
Der Angriff ist nur sehr schwer zu blocken, jedoch kann man
ihm relativ leicht ausweichen.

- Auch wenn sie Gefühle zeigen kann, Ansehen kann man ihr diese
nur sehr schwer.
Ihr Gemütszustand läßt sich aber an der Intensität des pulsierenden
Lichts ablesen, wenn sie schussbereit ist:
- kein Flackern: Waffe wird geladen
- normales Flackern: Normalzustand
- schnelles Flackern: Erregt,zornig
- langsam,öfteres Ausgehen: Verletzung,Schmerzen