Mizuka

Rasse: Kampfratte/ Morph
Beruf: Haustier ><
Alter: ?
Größe: 41 cm aufgerichtet; 164,2 cm Menschmorph
bes. Kennzeichen: meeresblaus Augen

Vor langer Zeit war Mizu ein Mensch, der von einer Teufelsfruch, der Morph-morphfruch, aß, kurz darauf besaß sie die Fähigkeit, in die Rattengestalt zu morphen. In ihrer frühen Kindheit verlor die Kleine ihre Familie als Unruhestifter ihr Dorf niederbrannten. Daraufhin lebte sie mit den Ratten in einer Sippe, doch durch die Fähigkeit mit menschenartigen Wesen zu sprechen und das Morphen unterschied sie von den anderen und so war sie gezwungen ihre neue Familie zu verlassen und den eigenen Weg des Lebens zu gehen, wo sie auf den Yattatempel stieß.
Doch das neu gewonnene Glück war nicht von langer Dauer. Denn obwohl sie in dem Tempel ihr neues zu Hause sah, trieb sie das Tier in ihr wieder hinaus, heim in das Rattennest. Doch auch dort hatte sich vieles verändert, ihre Sippe war nicht mehr freundlich gesonnen und der Mensch zum Erzfeind erklärt, so war es ihr in dieser Zeit vergönnt zu morphen. Während dieser Zeit verlor Mizu viele menschliche Eigenschaften. Doch dieses Opfer wurde nie belohnt, vielmehr wurde sie von den anderen oft gebissen oder sie gingen ohne sie auf Beutesuche, weshalb sie nicht selten hungrig einschlief, bis schließlich der Tag kam, an dem sie fortgejagt wurde.
Aber wo hin? Mittlerweile hatte sie nun so wenig menschliches an ihr, dass sie es nicht in erwägung zog unter ihnen zu leben, wie es eigentlich ihr Schicksal gewesen war und dennoch fand sie sich nach einer langen Reise am Portal des Tempels wieder, ohne zu wissen, was sie dort erwartete.