ThunderMaster

Rasse: Anthro-Raikou-Pokémorph
Geboren: durch seltsamen Zufall aus einem gelben Yoshi-Ei im April 1984 geschlüpft
Charakter: mal melancholisch und mal traurig, aber im Grunde fröhlich.
Beruf: notorische Nächtedurchzeichnerin
Haustier: Farbeagle, bei dem durch zuviele verschiedene Schwanzpinselfarben auch das Fell umgefärbt wurde
Haarfarbe: leuchtendgelbes Fell mit schwarzen Abzeichen
Hobbies: zeichnen, Metal hören und zocken.
Besonderheiten: hört exzessiv Metal und orchestrale Soundtracks

ThunderMaster wird oft Thunder genannt und gilt als nicht mehr ansprechbar, wenn sie einen Nintendo-Controller in die Hände bzw. Pfoten bekommt. Zu manchen Zeiten, insbesondere nach einer übergroßen Portion Pasta, reicht auch ein simples "SMS", um sie zu einer hirnlosen Zockmaschine zu machen.
Aber in den Zeiten zwischen den Anfällen ist sie meist sehr umgänglich und immer mit einer ARD-Clipmappe in der Hand und einem Druckbleistift gesehen.
Zur Erkennung trägt sie immer einen Drachenanhänger um den Hals, abends auch mal Stachelaccessoires.
Thunder hat erst durch die Priesterin GinomeGelati Yatta kennengelernt, wo es ihr über trübe Tage hinweggeholfen hat. Seitdem ist Thunder auch dem Yatta-Kult verfallen.